Mit dem Baby über die Alpen

Veröffentlicht am unter: Interviews
  • Wickelpause © Anita Winter
  • Mit dem Baby über die Alpen - Alpentour © Anita Winter
  • Mit dem Baby über die Alpen - Windelwechsel © Anita Winter
  • Mit Baby über die Alpen © Anita Winter

Eine Fernwanderung von München nach Bozen

Mit Baby über die Alpen?

Ja, ihr habt richtig gelesen. In diesem Beitrag geht es um eine Wanderung mit Baby von München nach Bozen. Klingt aufregend, oder?! Weckt aber auch Unsicherheiten, ob man wirklich problemlos mit einem 4 Monate alten Baby so eine Fernwanderung meistern kann. Anita und Christoph erzählen uns von ihrem Abenteuer „Mit der Maus über die Alpen“ und machen uns definitiv Lust darauf selbst in die Wanderstiefel zu steigen. Lest selbst, was sie uns zu berichten haben!

1) Kinder-Portal: Wie kam die Idee zu dieser Fernwanderung mit eurem Baby zustande?

Anita: „Wir saßen im Auto nach Hause, das Baby schlafend in der Babyschale und redeten über Abenteuer. So richtige Abenteuer, was fürs Leben, wovon man noch den Enkeln erzählt, wenn man alt ist. Eine Alpenüberquerung sagte ich nach kurzem Nachdenken, einmal zu Fuß über die Alpen. Das möchte ich irgendwann im Leben noch machen. Aus Irgendwann wurde dann ganz schnell Realität und zwar in unserer gemeinsam Elternzeit. Der Plan: 16 Tage – 3 Länder – 330 km von München nach Bozen war geboren.“

2) Kinder-Portal: Seid ihr bereits vor der Geburt eurer Maus lange Touren gegangen?

Anita: „Fernwandern hatte bereits in der Kindheit eine totale Faszination auf mich. Die erste richtige Tour hab ich dann aber erst mit Mitte Zwanzig gemacht. Das war der West Highland Way in Schottland, der mich total begeistert und meine Liebe zum Wandern noch verstärkt hat. Zwei Jahre vor der Alpenüberquerung mit unserem Kind waren wir für einen Monat im Nationalpark Torres del Paine in Argentinien / Chile unterwegs. Ein wirklich aufregender Trip. Von Schneesturm über Regen und starken Sturm bis hin zum strahlenden Sonnenschein haben wir hier alles erlebt.“

3) Kinder-Portal: Haben euch Freunde oder Familie in eurem Vorhaben unterstützt?

Anita: „Es gab ein paar wenige leise Unkenrufe. Unsere Freunde fanden es alle total cool, die Familie hatte ein wenig Bedenken, ob diese Tour nicht ein bisschen zu anstrengend für ein Baby wäre. Aber was soll ich sagen. Dem Kind geht es nirgends besser als bei Mama oder Papa im Arm mit viel Körperwärme und frischer Luft. Und sollte doch mal was sein, ist man ja sofort mit dem nächsten Zug schnell wieder daheim.“

4) Kinder-Portal: Welche Etappe war die Schönste auf eurem Weg nach Bozen?

Anita: „Wunderschön ist aus meiner Sicht der Abschnitt zwischen Wallgau und Inntal. Würde ich mir nochmal eine einzige Strecke aussuchen dürfen, ich würde vom Walchensee bis Mittenwald laufen, weil man da wirklich am Fuß der Alpen ist und von schön bequemen Wegen einen einzigartigen Blick auf die Alpen hat“.

5) Kinder-Portal: Welche Abenteuer stehen noch auf Deiner Liste?

Anita: „Oh das ist eine interessante Frage. Was ich wahnsinnig gerne machen würde ist der sogenannte Traumpfad über die Alpen, also die Tour über die Berggipfel. Das geht natürlich erst, wenn die Kinder viel größer sind. Oder mal mit dem Pferd durch die Rocky Mountains reiten. Wenn ich es mir recht überlege, gibt es da noch einiges auf meiner Liste.“

Lieben Dank an Anita Winter für das Interview und die schönen Bilder!

Mit dem Baby über die Alpen  - Bozen © Anita Winter
Buchempfehlung

Über Ihre Erlebnisse währen der Alpenüberquerung hat Anita Winter ein Buch geschrieben. Wer die Tour selbst anpacken will, findet Packlisten, Details zu den Wanderetappen und Organisatorisches rund um das Baby. Hier geht es zur Buchempfehlung: Mit Maus über die Alpen

Werbung

Wanderung it Baby © Anita Winter
Anita Winter

Anita Winter hat schon früh Wanderluft geschnuppert. Zwischen München und den Alpen aufgewachsen, wurde sie von Kindesbeinen an oft mit in die Berge genommen. Aus der alljährlichen Urlaubsaktivität wurde eine Leidenschaft.  Anita Winter lebt mit Mann und zwei Kindern in der Nähe von München.

Dieser Beitrag wird geführt unter :


Weitere Themen

Ein Münchner Papa im Interview
Ein Münchner Papa im Interview

Unsere Fragen an den Gründer der Kinder-App „Backe Backe Kuchen“.

Münchner Mamas im Interview
Münchner Mamas im Interview

7 Fragen an Barbara, Gründerin von breidabei und glückliche Mama von 3 Kindern.

Münchner Mamas im Interview
Münchner Mamas im Interview

Marjeta Prah-Moses, Gründerin der Facebookgruppe: „Ausflug-Tipps für/mit Kindern in und um München drum rum“.