Infos Krankenkasse

Krankenkasse Schwhangerschaft Geburt
Glückliche Schwangerschaft

Die Krankenkassen sind ein wichtiger Begleiter während und nach der Schwangerschaft.

Unterrichten Sie Ihre Krankenkasse spätestens in der 34. Schwangerschaftswoche über die bevorstehende Geburt, da die Krankenkasse das Mutterschaftsgeld berechnet. Hierfür benötigt sie eine Geburtsterminbescheinigung und eine aktuelle Gehaltsabrechnung. Nach der Geburt ist die Geburtsbescheinigung „Krankenkasse“ mit dem Vermerk „Mutterschaftshilfe“ einzureichen. Alternativ schicken Sie der Krankenkasse eine Kopie der Geburtsurkunde.

Die Krankenkassen übernehmen in der Regel auch die Kosten für den Geburtsvorbereitungskurs und nach der Geburt für den Rückbildungskurs. Informieren Sie sich rechtzeitig, ob die Kosten für Ihren ausgesuchten Kurs auch von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Wichtig für die Kostenübernahme ist, dass die Kurse von einer Hebamme oder einem Physiotherapeuten geleitet werden.

Zudem ist die Krankenkasse Ihr Ansprechpartner, wenn Sie während der Schwangerschaft oder nach der Geburt Hilfe bei der täglichen Pflege benötigen. Hier müssen Sie den entsprechenden Antrag rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse einreichen, diese entscheidet dann individuell den benötigten Pflegebedarf.

Interessante Links

Dieser Beitrag wird geführt unter :


Weitere Themen

Infos Arbeitgeber
Infos Arbeitgeber

Ihre Rechte und Pflichten im Beruf.

Mutterschutz
Mutterschutz

Alle Infos zur beruflichen Schutzfrist und dem Mutterschaftsgeld.

Elterngeld
Elterngeld

Alle wichtigen Infos zum Elterngeldantrag.