Bewegung

Schwangeren Yoga
Sportlich bis zur Geburt

Yoga, Wassergymnastik oder Ausdauertraining: Sport in der Schwangerschaft ist gut und gesund für die Mutter und das Baby.

Bewegung in der Schwangerschaft

Grundsätzlich ist jede Art von moderater Bewegung in der Schwangerschaft gut für das Baby und die werdende Mutter. Vor allem Schwangere, die vor der Schwangerschaft viel Sport getrieben haben, sollten in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten. Fragen Sie Ihren Frauenarzt, ob es Bedenken gibt bzgl. der weiteren Ausübung Ihrer Sportart während der Schwangerschaft.

Sport vermindert die Schwangerschaftsbeschwerden, gibt Kraft, erhöht die Ausdauer und bereitet so optimal auf die anstehende Geburt vor. Auch einer zu großen Gewichtszunahme kann durch regelmäßigen Sport entgegengesteuert werden. Im letzten Trimester der Schwangerschaft sollten Sie es allerdings etwas ruhiger angehen und lieber die ruhigeren Sportarten wie z.B. Schwangeren-Schwimmen oder Yoga ausüben.

Zum Glück gibt es in München eine große Auswahl an unterschiedlichen Sportkursen für Schwangere: Vom sanften Schwangeren-Yoga, dynamischer Wassergymnastik bis hin zu den Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Radfahren oder Spazierengehen. Hier finden Sie eine Auswahl an Studios, die Kurse speziell für Schwangere anbieten. Auch hier gilt: eine rechtzeitige Anmeldung ist notwendig, um sich die Teilnahme an seinem Wunschkurs zu sichern.

Interessante Links

Dieser Beitrag wird geführt unter :


Weitere Themen

Ernährung in der Schwangerschaft
Ernährung in der Schwangerschaft

Frisches Obst und Gemüse sollten in der Schwangerschaft auf dem täglichen Speiseplan stehen.

Rückbildung
Rückbildung

Alle Infos für eine effektive Rückbildung.

Baby-und Schwangerenfotos
Baby-und Schwangerenfotos

Eine wundervolle Erinnerung, die ewig bleibt.