Beikost Start bei Babys

Veröffentlicht am unter: Ernährung
Beikost bei Baby Beikoststart
Schritt für Schritt zur festen Nahrung

Viel Geduld und Liebe benötigen Sie für den Übergang von der reinen Milchernährung zur Beikost.

Informationen für einen erfolgreichen Beikoststart

Die natürliche Muttermilch entspricht optimal den Bedürfnissen ihres Säuglings. Die WHO (World Health Information) empfiehlt im Alter von circa 6 Monaten mit der Beikost zu starten. Diese besteht aus einem Obst- oder Gemüsebrei, teilweise auch aus püriertem Fleisch. Üblich ist es, mit einer Stillmahlzeit zu beginnen, und diese nach und nach durch eine Breimahlzeit zu ergänzen. Danach erfolgt eine weitere Stillmahlzeit, die durch feste Nahrung abgelöst wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Beikost selber herstellen oder industriell gefertigte Produkte verwenden.

Pastinake, Karotte und Kürbis sind die Gemüsesorten, die für den Beginn der Zufütterung empfohlen werden. Schritt für Schritt wird der Speiseplan dann um weitere Gemüsesorten, Obst, Kartoffeln, Reis, Fleisch, Fisch und Getreide erweitert. Wichtig ist auch immer die Zugabe von einem speziellen Beikostöl (Raps-, Soja-, Sonnenblumen- oder Maiskeimöl) in die Speisen, um die Versorgung mit essentiellen Fettsäuren zu garantieren.

Häufig ist im Alter von einem Jahr dann die Umstellung auf feste Nahrung geglückt und das Baby kann die normale Familienkost mitessen.

Dieser Beitrag wird geführt unter :


Weitere Themen

Gesunde Kinderkost
Gesunde Kinderkost

Tipps für eine ausgewogene Ernährung.

Allergien
Allergien

Infos zu Allergien bei Babys und Kleinkindern.